logo lendix

wird

logo october
Mehr erfahrenWeiter zu october.eu

Zurück zu allen Geschichten

Und dann kam... Holbox

"Wenn man Kunden hat die Marktführer sind, so wie L’Oréal, Coty, Unilever und Heineken, dann muss man immer am Ball bleiben“, erklärt Jan Hol, Gründer und Besitzer von Holbox. Holbox B.V. ist ein Familienunternehmen, das von Jan Hol gegründet wurde. Zusammen mit seinem Sohn Martijn leitet er das Unternehmen in Echt, Niederlande. October hat mit Jan und Martijn über das Unternehmerdasein, Herausforderungen und Möglichkeiten gesprochen.
  • business

    Tätigkeitsbereich

    Informations- und Kommunikationstechnologien

  • loan

    Kreditzweck

    E-Commerce

  • amount

    Geliehener Betrag

    1.000.000 €

  • duration

    Laufzeit des Kredits

    60 Monate

  • interests

    Zinssatz

    6%

Ein echtes Familienunternehmen

Jan: „Eigentlich bin ich Schiffsingenieur. Dann habe ich mich für die Selbständigkeit entschieden und Holbox gegründet. Das lief gut. Wenn man etwas macht, dann sollte man es richtig machen oder gar nicht erst anfangen. Ich bin noch oft in der Firma. Ich  fange dann um 7.00 Uhr an und mache erst einmal eine Tour durch die Firma.“

Martijn: „Wir sind ein echtes Familienunternehmen; meine Eltern und meine Frau arbeiten mit, und ich habe zwei Schwestern, die hier auch aktiv sind. Insgesamt haben wir über 400 Mitarbeiter. Was macht Unternehmer sein so interessant? Die Zusammenarbeit mit anderen Menschen, sich ein Ziel zu setzen und dann  gemeinsam darauf hinzuarbeiten.“

Holbox weist den Weg

Jan: „Wir entwickeln und produzieren Auslagen für alle Arten von Geschäften und Marken. Zu unseren Kunden gehören L’Oréal, Coty, Unilever und Heineken. Das sind  Marken, die Marktführer in ihren jeweiligen Segmenten sind, daher ist es wichtig stets höchste Qualität zu liefern. Wir übernehmen den gesamten Prozess vom Design bis zur Logistik der In-Store Auslagen. Wir haben Maschinen um die gesamte Supply Chain zu steuern. Das erlaubt Holbox eine schnelle Lieferung und garantiert eine hohe Qualität. Dafür sind gute und moderne Maschinen notwendig.“

Martijn: „Wenn Heineken die Formal 1 sponsert, dann gibt es oft im Supermarkt eine Werbekampagne für das Bier. Wir kreieren dann die Werbekampagne in den Supermärkten mit Kartonauslagen. Dies geht oft Hand in Hand mit Werbung im TV und Zeitungen.“

 

Die Suche nach einer Finanzierung

Martijn: „Im Jahr 2008 kam die Krise. Deshalb haben wir beschlossen, unsere Investitionen durch eigene Ressourcen zu finanzieren. Das hat sehr gut funktioniert, bis wir einige größere Investitionen tätigen mussten. Wir benötigten eine externe Finanzierung und arbeiteten mit einer Finanzierungsberatung in Amsterdam zusammen. Diese hat uns October empfohlen. Die Analyse unseres Unternehmens dauerte weniger als eine Woche. Wir kamen schnell ins Geschäft.“ Jan: „Es ist schon etwas besonderes, wenn man 1 Million € durch Crowdlending finanziert bekommt.“

Tipps für andere Unternehmer

Martijn: „Ein Tipp für Unternehmer, die nach Finanzierung suchen: Eine Beziehung, die auf Vertrauen und Transparenz basiert, ist sehr wichtig. Man muss wissen, was man vom Finanzierer erwarten kann. Aber der Finanzierer muss auch wissen wer man selbst als Unternehmen ist.“
Jan: „Es muss klar sein, wofür man eine Finanzierung benötigt. Man sollte auch sicherstellen, dass man alle entsprechenden Unterlagen parat hat.“