logo lendix

wird

logo october
Mehr erfahrenWeiter zu october.eu

Zurück zu allen Geschichten

H8 Collections Geschichte

Entdecken Sie die Geschichte von Jean-Philippe Cartier, Serienunternehmer und Geschäftsführer der Luxushotelgruppe H8 Collection. Sein Credo? Das Finden und Erwerben von 4* und 5* Hotels, um ihnen neues Leben einzuhauchen. Zur Diversifizierung der Finanzierungsquellen hat sich H8 bereits zweimal durch October finanzieren lassen. H8 nutzte die Finanzierungen, um eine neue Kochschule und ein Spa im Domaine des Hauts de Loire zu erschaffen und um das Hotel Mathis Paris zu renovieren.
  • business

    Tätigkeitsbereich

    Restaurants und Catering

  • loan

    Kreditzweck

    Renovierungen

  • amount

    Geliehener Betrag

    500.000 €

  • duration

    Laufzeit des Kredits

    48 Monate

  • interests

    Zinssatz

    7%

„Wenn man kulturelle Erbe, Landschaft, Leute und Service liebt… ist einem das Hotelwesen angeboren.“

Nachdem Jean-Philippe Cartier 20 Jahre lang als Unternehmer im digitalen Sektor tätig war, wollte er sein Unternehmen verkaufen und sich ein Landhaus kaufen. Er hatte jedoch die Möglichkeit das Mas de la Fouque, ein Hotel, das er seit über 20 Jahre kannte, in einer Region, der Camargue, die er besonders mochte, zu erwerben.

Obwohl er keine Erfahrung im Hotelsektor hatte, war Jean-Philippe doppelt motiviert. Einerseits durch den eleganten und entspannten Ort, den er mit seinen Freunden geschaffen hatte, andererseits durch den unternehmerischen Faktor, den er dem Projekt gab.

Er unterzeichnete im Jahr 2011 und begann das H8 Collection Abenteuer.

  

Ein passionierter Mann, inspiriert durch die Geschichte

Jean-Philippe Cartier hat viel in Konzept, Marketing und Ausstattung investiert, um einen besonderen Ort zu erschaffen.

Es war eigentlich nicht sein Ziel eine Hotelkette zu gründen, die Geschichte hätte also auch mit dem Kauf des Landhauses enden können. Aber ihm bot sich eine neue Möglichkeit: Das Hauts de Loire Anwesen stand zum Verkauf. Durch die Geschichte und die Lage des Anwesens, waren die Erwartungen des neuen Besitzers sehr hoch. Jean-Philippe kannte diesen außerordentlichen Ort bereits, ein Relais & Châteaux voller Geschichte im Vallée des Rois in Loir et Cher, auf dem Weg zu Frankreichs schönsten Schlössern.

Als Liebhaber von Landschaft und Geschichte kaufte er das Anwesen im Jahr 2014 und gründete gleichzeitig die H8 Collection Gruppe. Es begann eine subtile Phase der Transformation und Modernisierung, um die Essenz des Ortes nicht zu verlieren. Er stattete die Hotels mit modernen Attributen aus, um anspruchsvolles Klientel anzuziehen und es dazu zu bringen, den Aufenthalt zu verlängern.

  

Ein Finanzierungspartner mit innovativer Arbeitsweise

„Die Finanzierung ist die treibende Kraft und ein essenzieller Teil des Projekts.“

Für die Finanzierung des Erwerbs und Modernisierung der beiden Häuser kombinierte Jean-Philippe Cartier traditionelle Banken mit der französischen Investmentbank und er entdeckte October. Er war von der Plattform aufgrund des innovativen Effizienzkodex fasziniert: „October ist ein neues Fintech Unternehmen, das eine einfache und extrem schnelle Lösung bietet… und es deckt das Bedürfnis nach Geschwindigkeit, welches sehr wichtig ist.“

October finanzierte alle Aktivitäten, die das Erlebnis der Kunden im Hotel verbessern: eine Kochschule, ein Bistro-Restaurant, ein Kinderklub und ein Spa im Hauts de Loire Anwesen.

Mission: Das Wiederbeleben der schönen Orte, die in ganz Frankreich verteilt sind.

„Wir haben wundervolle Orte in ganz Frankreich, die Investitionen in die Wiederbelebung verdient haben.“

Bis heute hat October Jean-Philippe Cartier bei der Anschaffung von 3 der 8 prestigeträchtigen H8 Collection Hotels begleitet, darunter das Hermitage de Saint Tropez, das Hôtel Mont-Blanc in Chamonix, das Vieux Castillon und das Maison d’Uzès. Die Ambition der Gruppe ist es, weiterhin innerhalb Frankreichs zu wachsen, wofür mehrere Projekte bereits anstehen: „Frankreich ist unserer Meinung nach das schönste Land der Welt und es gibt in jeder Region Schätze zu finden“.