logo lendix

wird

logo october
Mehr erfahrenWeiter zu october.eu

Investoren

October lässt Investoren über Unterstützung von KMUs abstimmen

18. März 2020

October beschäftigt sich intensiv mit den wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 auf europäische KMUs. Wir stehen in täglichem Kontakt mit unseren Kreditnehmern, die meist einer von zwei Gruppen angehören.

Gruppe 1: Kreditnehmer, die einen wirtschaftlichen Abschwung aufgrund rückläufiger Aufträge und zukünftigen finanziellen Schwierigkeiten erwarten.

Gruppe 2: Kreditnehmer, die durch die COVID-19 Krise bereits mit finanziellen Schwierigkeiten konfrontiert sind. Ihr Cashflow wird instabil, insbesondere in Branchen wie Restaurants, Catering und Hotels sowie im Einzelhandel. Aber die Auswirkungen sind nicht allein auf diese Bereiche beschränkt. Die Cashflow Schwierigkeiten sind eine direkte Folge der Maßnahmen, die ergriffen wurden. Restaurants und Einzelhändler müssen schließen, während ihre Fixkosten weiterlaufen (Gehälter, Miete, Lieferanten etc.).

Die Kreditgeber stimmen über ein Unterstützungspaket für die Unternehmer ab

Wir möchten einen Schritt weiter gehen, indem wir allen unseren Kreditnehmer ein automatisches Aussetzen ihrer Kapitalrückzahlungen für drei Monate anbieten. Dies bedeutet, dass private Kreditgeber, institutionelle Investoren und das Management von October (als Kreditgeber in den Fonds) für einen Zeitraum von drei Monaten (April, Mai und Juni 2020) ausschließlich Zinsen erhalten. . Dies bedeutet auch, dass während dieser drei Monate keine monatlichen laufenden Gebühren erhoben werden. Diese Maßnahmen können – falls notwendig – verlängert werden.

Warum schlägt das Management von Oktober eine 3-monatige Aussetzung der Kapitalrückzahlungen vor, die gegebenenfalls verlängerbar ist?

– Wir glauben, dass dies im Interesse aller Beteiligten ist: Es ist die beste Chance für Kreditgeber, ihre Investitionen zurück zu erhalten und für Unternehmen, diese Krise zu überleben. Die Erhaltung der Liquidität der Unternehmen ist in dieser Hinsicht von entscheidender Bedeutung.

– Der einzige Weg, wie wir aus dieser Krise herauskommen, ist gemeinsam. Wir sind ein europäisches Unternehmen, das aus der Krise von 2008 entstanden ist. Unsere Aufgabe ist es, Unternehmen durch eine vereinfachte Finanzierung zum Erfolg zu verhelfen. Wir wollen unsere Kreditnehmer unterstützen, Arbeitsplätze zu erhalten und sich zu finanziell zu erholen.

– Diese drei Monate sind der Zeitraum, den wir als kurzfristige Entscheidung vorschlagen. Da derzeit die weitere Entwicklung nicht abgeschätzt werden können, kann er bei Bedarf verlängert werden. In diesem Fall wird die Entscheidung von einer erneuten Abstimmung der Kreditgeber abhängig gemacht.

Wir haben zusätzlich beschlossen, den Kreditgebern während dieser drei Monate keine monatlichen Gebühren zu berechnen.

Wie kann October diesen Kapitalrückzahlungsstopp anwenden?

Um diese unterstützende Maßnahme gegenüber unseren Darlehensnehmern zu ergreifen, benötigen wir die Zustimmung unserer verschiedenen Darlehensgeber:

– Institutionelle Investoren, die an den October Fonds beteiligt sind, setzen die Kapitalrückzahlungen für drei Monate aus. Das Fondsvolumen beläuft sich auf 319 Millionen Euro.

– Das Management von October vergibt automatisch und systematisch über die October Fonds Kredite an alle Projekte der Plattform Bis heute haben wir über 12 Millionen Euro in den Fonds investiert, um unsere Interessen mit denen der Kreditgeber in Einklang zu bringen. Wir haben vereinbart, die Kapitalrückzahlungen für drei Monate auszusetzen.

– Die 21.000 privaten Investoren der Plattform. Heute bitten wir sie, mit JA oder NEIN abzustimmen: Sind Sie damit einverstanden, die Kapitalrückzahlungen aller Ihrer Kreditnehmer bei October für einen Zeitraum von drei Monaten (April, Mai und Juni 2020) auszusetzen? Viele Investoren haben uns bereits gefragt: „Wie kann ich die europäischen KMUs in dieser Zeit der außergewöhnlichen Krise von zu Hause aus unterstützen?“

Was sind die Elemente des von October vorgeschlagenen Unterstützungspakets?

– Das Aussetzen der Kapitalrückzahlung wird für April, Mai und Juni 2020 aktiviert.

– In den kommenden drei Monaten werden die Kreditnehmer nur Zinsen zurückzahlen, kein Kapital.

– Die Fälligkeit des Darlehens wird entsprechend um drei Monate verlängert.

– Während der nächsten drei Monate werden keine monatlichen Gebühren erhoben.

– Diese Maßnahmen können verlängert werden, wenn sich die Situation nicht positiv entwickelt.

Warum soll diese Unterstützung auf alle Kreditnehmer ausgedehnt werden, nicht nur auf diejenigen, die sie beantragen / wirklich brauchen?

Zum einen sehen sich in dieser Situation fast alle Unternehmen mit einem plötzlichen, fast vollständigen Stopp ihrer Einnahmen konfrontiert. Selbst diejenigen, die nicht bereits mit einem Liquiditätsengpass konfrontiert sind, werden in naher Zukunft schwierige Marktbedingungen vorfinden. Wir befinden uns derzeit in einer Situation, wie es sie weltweit noch nicht gab.

Zum anderen haben wir in den letzten Tagen gesehen, dass die Unternehmen, die um eine Zahlungsaussetzung bitten, nicht unbedingt diejenigen mit dem geringsten Liquiditätspuffer oder in der am stärksten exponierten Branche sind; es sind solche, die gut vorbereitet sind. Für die kleineren Unternehmen ist es oft ein solcher Kampf ums Überleben, dass sie die nächste Kreditrückzahlung noch nicht unbedingt in ihre lange Liste der dringlichen Maßnahmen aufgenommen haben. Wir halten es für dringend notwendig, bei der Lösung ihrer Probleme proaktiv vorzugehen.

Die Abstimmung endet am Donnerstag, den 19. März 2020 um 24 Uhr. Wir werden den 3-monatigen Kapitalrückzahlungsstopp umsetzen, wenn die Mehrheit der Kreditgeber mit „Ja“ (in Bezug auf den ausgeliehenen Betrag) stimmt.

October ist in allen Ländern voll einsatzfähig. Wir sind zu 100% digital aufgestellt und können daher ohne Probleme unser Geschäft weiter führen. Wir werden wie bisher alle eingehenden Anträge nach ihrem Kreditrisiko beurteilen. Wir berücksichtigen die möglichen Auswirkungen, die die aktuelle Situation auf bestimmte Branchen haben könnte, entscheiden aber von Fall zu Fall über das Risiko.